Datenschutz

Datenschutzerklärung von
dibkom – Deutsches Institut für Breitbandkommunikation GmbH

 

Stand: 21.10.2016

Die nachfolgende Datenschutzerklärung des Deutschen Instituts für Breitbandkommunikation (im Folgenden dibkom genannt) informiert Sie über den Umgang mit personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Website und der Dienste der dibkom. Personenbezogene Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BSDSG) sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person.

dibkom hält die geltenden gesetzlichen Datenschutzvorschriften ein.

1 Rechte auf Auskunft und Widerruf
Personen im oben genannten Sinne, deren personenbezogene Daten bei dibkom gespeichert werden, haben das Recht auf Auskunft. Dies schließt eine Auskunft über die Weitergabe der Daten, deren Herkunft, Empfängern oder Kategorien von Empfängern und die Auskunft über den Zweck der Speicherung mit ein. Die Einwilligung zur Speicherung und Nutzung der Daten kann jederzeit widerrufen werden. Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widersprüche zur Datenverarbeitung können per E-Mail an info@dibkom.net gerichtet werden.

2 Nicht personenbezogene Daten
Beim Besuch der dibkom-Homepage werden im Hintergrund nicht personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten dienen der Verbesserung der Inhalte und der Usability der Homepage.

Diese sind:

  • IP-Adresse des Internetproviders
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

3 Cookies
Beim Besuch der Homepage von dibkom sowie im Rahmen der Nutzung der E-Learning-Plattform werden sog. Cookies eingesetzt. Diese Informationsdateien speichert der Webbrowser des jeweiligen Besuchers automatisch auf der Computerfestplatte. So kann beispielsweise das Nutzerverhalten analysiert und die Homepage bzw. die Plattform für den Nutzer optimiert werden.
Die Cookies führen jedoch nicht dazu, dass personenbezogene Dateien an dibkom oder den Homepagebetreiber weitergeleitet werden.

Die Website der dibkom nutzt Cookies in folgendem Umfang:

  • Transiente Cookies: Dieses Cookie speichert eine Session-ID des jeweiligen Benutzers, um mehrere zusammengehörige Anfragen eines Benutzers zu erkennen und einer Sitzung zuzuordnen. Beim Beenden des Webbrowsers wird das Cookie automatisch gelöscht.

Die Lernplattform der dibkom nutzt Cookies in folgendem Umfang:

  • Transiente Cookies: Dieses Cookie (Session Cookie) muss erlaubt sein, damit der Login bei den Zugriffen von Seite zu Seite erhalten bleibt. Beim Abmelden oder beim Beenden des Webbrowsers wird das Cookie automatisch gelöscht.
  • Persistente Cookies: Dieses Cookie speichert den Anmeldenamen im Webbrowser und bleibt auch nach dem Abmelden erhalten. Beim nächsten Login ist dann der Anmeldename des Benutzers bereits eingetragen. Dieses Cookie kann vom Benutzer verboten werden, der Anmeldename muss dann aber bei jedem Login neu eingeben werden.

Eine Deaktivierung der Verwendung der Cookies kann individuell in den Einstellungen des Webbrowsers vorgenommen werden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Nutzung der Lernplattform oder der Website dann evtl. nicht mehr in vollem Umfang möglich ist.

4 Google Analytics
Im Rahmen der Optimierung der Usability der Homepage benutzt dibkom den Webanalysedienst der Google Inc. In diesem Zusammenhang werden anonymisierte Daten an den Server der Google Inc. in den USA übertragen und dort gespeichert. Google Inc. nutzt diese Informationen, um Reports zu Homepageaktivitäten zu erstellen und das Nutzungsverhalten zu analysieren.
Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser des Nutzenden übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Die Speicherung der Cookies kann durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindert werden; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzbar sind.

5 Personenbezogene Daten
In folgenden Fällen können von dibkom personenbezogene Daten erhoben werden:

  • Bei der Kontaktaufnahme bzw. Vertragsschluss mit dibkom.
  • Bei der Anmeldung zu Veranstaltungen und Online-Veranstaltungen der dibkom.
  • Bei der im Rahmen von Online-Veranstaltungen genutzten Online-Tools; dies ist unter anderem und insbesondere die E-Learning-Plattform (siehe Punkt 6).
  • Bei Prüfungen und Zertifizierungen

Die Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt insbesondere bei der Planung, Durchführung, Buchung und Nachbereitung der Veranstaltungen sowie der Online-Veranstaltungen. Die Teilnahme von Veranstaltungen sowie Online-Veranstaltungen der dibkom ist freiwillig. Ist im Rahmen einer Veranstaltung oder Online-Veranstaltung die Nutzung eines Online-Tools notwendig, um die organisatorische Durchführung der Veranstaltung oder Online-Veranstaltung zu gewährleisten, stimmt der Teilnehmende bzw. Nutzende der Nutzung dieser Online-Tools zu.

Die zum Zwecke der Online-Buchung von Kursen angegebenen persönlichen Daten (Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten, Zertifikatsnummern, Kundennummern) werden zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt, verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind, weitergegeben.

Für die Buchung eines Kurses oder den Kauf von Ware über den Webshop der dibkom, können die für die Buchung notwendigen Daten entweder nur einmalig angeben werden oder es kann ein Kundenkonto anlegt werden, bei dem die Daten für spätere weitere Einkäufe gespeichert werden. Wenn kein Kundenkonto anlegt wird, speichert dibkom die Daten zu dem Zweck der Vertragserfüllung und löscht diese, sobald die Pflicht zur Speicherung entfällt. Für die Abwicklung der Verträge notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Bei Anlegung eines Accounts unter „Mein Konto“ werden die dort angegeben Daten gespeichert. Einzelne Daten sowie das gesamte Konto kann auf Anfrage gelöscht werden.

6 Online-Veranstaltungen im Rahmen der E-Learning-Plattform
Die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Online-Veranstaltungen der dibkom wird unterstützt durch eine auf Moodle basierende E-Learning Plattform.
Bei der Registrierung und Nutzung der Plattform werden personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt. Für die Registrierung werden Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse benötigt. Weitere Daten (z.B. Ort und Profilbild) können optional von den Nutzern hinzugefügt werden. Das Profil kann von anderen Kursteilnehmern eingesehen werden. Die Sichtbarkeit der E-Mail-Adresse kann selbst im Profil festgelegt werden. Der Administrator der Plattform hat Einsicht in alle Profildaten. Es besteht Klarnamenszwang.

Während der Nutzung der Plattform werden weitere personenbezogene Daten erhoben. Dabei handelt es sich um Beiträge im Kurs und deren Bewertung (z.B. Absolvieren eines Abschlusstests, Beiträge in Foren, Chats, Glossaren oder Wikis, Bearbeitung von Aufgaben). Bewertungen (z.B. Bestehen/nicht Bestehen eines Tests) sind nur für den jeweiligen Kursteilnehmer, den Kursleiter und den Administrator der Plattform sichtbar und werden nach Abmeldung des Teilnehmers aus dem Kurs gelöscht. Beiträge (z.B. ein Kommentar in einem Forum) sind für alle Kursteilnehmer sichtbar und bleiben auch nach der Abmeldung des Teilnehmers aus einem Kurs verfügbar bis der Kurs vollständig gelöscht wird.
Die Lernplattform protokolliert zudem die Zugriffe der Nutzer auf die Plattform und einzelne Aktivitäten innerhalb der Kurse. Hierbei werden Zeit, IP-Adresse, Name und Aktion erfasst. Diese Daten sind nur der Administration und den Kursleitern zugänglich und dienen ausschließlich der Verbesserung des Kursbetriebes. Sie werden in regelmäßigen Abständen von der Administration gelöscht.
Alle Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Lernplattform werden von dibkom ausschließlich für die Organisation und Durchführung des Kursbetriebes verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

7 Prüfungen und Zertifizierungen
Zum Teil sind im Rahmen von Veranstaltungen bzw. Online-Veranstaltungen Prüfungen und Zertifizierungen vorgesehen. Zum Zwecke der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Prüfungen sowie ggf. zur Zertifizierung einer erfolgreich abgeschlossenen Prüfung erhebt, verarbeitet und nutzt dibkom personenbezogene Daten. Zur Vermeidung von Missbrauch werden Prüfungs- und Zertifizierungsdaten archiviert. Je nach Zertifizierungstyp (Personen-/Firmenzertifikate, Zertifikate für Schulungseinrichtungen oder Materialen) werden die für die Zertifizierung benötigen Daten erhoben, verarbeitet und genutzt.

8 Änderung der Datenschutzerklärung
Die Datenschutzerklärung der dibkom kann von Zeit zu Zeit angepasst und deren Inhalte abgeändert werden. Die aktuelle Version der datenschutzrechtlichen Bestimmungen befindet sich hier: https://dibkom.net/datenschutz