Personenzertifikat “LWL-Installation”

Dieses Zertifikat dient als Nachweis der Qualifikation für die Errichtung und Wartung von Netzen, die auf LWL-Technik basieren. Personen mit diesem Zertifikat verfügen über spezielle Fachkenntnisse in der Verlegung und Bearbeitung von LWL-Kabeln sowie der zugehörigen Anschlusstechnik. Sie kennen sich ferner mit der speziellen Messtechnik, Sicherheitsvorschriften und Anforderungen an die Dokumentation aus.

Die Prüfung selbst besteht aus einem theoretischen Teil mit 40 Fragen (eine Mischung aus Multiple-Choice und offenen Fragen), für deren Beantwortung 45 Minuten Zeit zur Verfügung stehen, sowie einem praktischen Teil etwa gleicher Dauer.

Eine Liste der erforderlichen Kenntnisse zum Erwerb des dibkom-Zertifikats “LWL-Installation” steht hier zum Download (PDF-Dokument) bereit.

 

Die Prüfungsfragen werden mit der angegebenen Gewichtung folgenden Themengebieten entnommen:

Thema Gewichtung
Theoretische Grundlagen 20%
LWL-Messtechnik 25%
LWL-Installation 25%
Sicherheitsvorschriften 10%
Dokumentation 20%

 

Der praktische Prüfungsteil kann z.B. folgende Aufgaben beinhalten:

  • Konfektionierung eines Steckverbinders
  • Konfektionierung von „Crimp & Cleave“-Steckverbindern
  • Konfektionierung von „Fusion“-Steckverbindern
  • Realisierung von Faser-Faser-Spleißen
  • Pegelmessungen
  • Messung der Einfügedämpfung
  • Messung der Reflexionsdämpfung
  • OTDR-Messungen
  • Reinigung von Steckerstirnflächen
  • Oberflächenkontrolle von Steckerstirnflächen
  • Installation von Wandauslassdosen
  • Installation von optischen Verteileinrichtungen

Wenn Sie sich zertifizieren lassen möchten, überprüfen Sie bitte die Zertifizierungstermine und nehmen Sie anschließend Kontakt mit uns auf.