Personenzertifikat “SAT-Anlagentechnik”

Das Zertifikat “SAT-Anlagentechnik” dient als Nachweis der Qualifikation für die Planung und Installation von Satelliten-Außeneinheiten, von Aufbereitungs- und Verteilanlagen für Satellitensignale sowie von koaxialen Hausinstallationen im Bereich der 1. Satelliten-Zwischenfrequenz. Der Prüfung zu diesem Zertifikat können sich nur fachlich geeignete Personen unterziehen, d. h. Fachkräfte mit einer Ausbildung in einem Beruf der Elektrobranche.

Die Prüfung selbst besteht aus einem theoretischen Teil mit 40 Fragen (eine Mischung aus Multiple-Choice und offenen Fragen), für deren Beantwortung 45 Minuten Zeit zur Verfügung stehen, sowie einem praktischen Teil, bei dem vier typische Aufgabenstellungen aus den Bereichen Installation und Inbetriebnahme von Außen- und Inneneinheiten und aus der Messtechnik auszuführen sind.

 

Die Prüfungsfragen werden mit der angegebenen Gewichtung folgenden Themengebieten entnommen:

Thema Gewichtung
Grundlagen der Satelliten-Übertragungstechnik 15%
Ausseneinheiten, Antennen, Speisesysteme, LNB 15%
Übertragungsverfahren für Rundfunksignale über Satelliten 10%
Aufbereitungs- und Verteiltechniken 15%
Materialkunde, Schnittstellen, EMV 15%
Leitungsnetz 10%
Messtechnik Aussen- und Inneneinheiten 10%
Kundenorientierung 0%

 

Der praktische Prüfungsteil kann z.B. folgende Aufgaben beinhalten:

  • Logisches Zuordnen der Verbindungskabel zu den Eingängen einer Umschaltmatrix
  • Ausrichten einer SAT-Ausseneinheit und messtechnische Untersuchungen
  • Überprüfung einer kaskadierbaren Umschaltmatrix
  • Programmierung einer SAT-Kanalaufbereitungseinheit und messtechnische Untersuchungen

Wenn Sie sich zertifizieren lassen möchten, überprüfen Sie bitte die Zertifizierungstermine und nehmen Sie anschließend Kontakt mit uns auf.