Zertifikat “Anschlussnetze” für Fachbetriebe

Mit dem dibkom-Zertifikat “Anschlussnetze” weisen Fachbetriebe nach, dass sie die dibkom-Qualitätskriterien für die Errichtung und Wartung in der Netzebene 3 erfüllen.

Neben den grundsätzlichen Anforderungen, die für alle Firmenzertifikate gelten, sind im Bereich “Anschlussnetze” die folgenden speziellen Anforderungen zu erfüllen.

Erforderliche Werkzeuge für Koax-Montagen

Neben dem Standardwerkzeug (Seitenschneider, Schraubendreher, -schlüssel usw.) und den Grundmaterialien (z.B. Beschriftungsmaterial) ist jede Fachkraft mit den Werkzeugen auszustatten, die laut Installationsvorschriften der Hersteller des zu verarbeitenden Materials benötigt werden. Dazu zählen mindestens:

  1. Kabelschere
  2. Absetzwerkzeuge für die zu verarbeitenden Kabeltypen
  3. Crimp- bzw. Presswerkzeuge und Drehmomentschlüssel für die zu verarbeitenden Verbindungselemente

Erforderliche Messgeräte für Koax-Montagen

Neben der Grundausstattung (Multimeter, Phasenprüfer usw.) muss das Unternehmen mindestens folgende Messgeräte vorhalten:

  • Pegelmesser (geeignet für analog und digital modulierte Träger)
  • Messgerät(e) für C/N, BER und MER
  • Messgerät für den Frequenzgang im Vorwärts- und Rückweg (z.B. Wobbelmessgerät)
  • Impulsreflektometer
  • Störstrahlungsprüfset

Antrag

Für die Beantragung einer Firmen-Zertifizierung oder Rezertifizierung stehen eine Reihe von Formblättern zum Download bereit.

Antrag für das Zertifikat “Anschlussnetze” für Fachbetriebe Antrag_Zertifizierung_Anschl.netze (PDF-Dokument)
Bitte zu jedem Antrag ausfüllen Formular über vorhandene Zertifikate (Excel-Dokument)
Richtlinie zur Firmenzertifizierung “Anschlussnetze” Richtlinie_Anschlussnetze (PDF-Dokument)
Antrag auf Rezertifizierung Rezertifizierung_Anschlussnetze (PDF-Dokument)